Bewusstsein erlangen!!

27 marzo 2017
Coaching

Wir möchten, dass jeder Mensch für sich selbst weiß, was gut bzw. was weniger gut für ihn ist.  Wir haben tagtäglich so viel um die Ohren, Beruf, Familie, Freunde,… oft vergessen wir dabei das Wichtigste: uns selbst! 

Wie in der Arbeit sollten wir auch für uns persönlich Einsatz und Engagement zeigen, wir sollten nicht uns an das Leben anpassen, sondern unser Leben an uns anpassen. Oft sind wir in einem gewissen Alltagstrott gefangen. Wir spulen für uns persönlich tagtäglich dieselbe Routine ab:  Dasselbe Ritual jeden Morgen, dieselbe Arbeit jeden Tag, dieselben Trainings jede Woche.  Als ihr mit diesen Routinen angefangen habt, kann es sein, dass sie zu euch und zum damaligen Leben gepasst haben, das wird aber heute kaum noch der Fall sein. Wir möchten, dass ihr euch mal anschaut, ob eure Gewohnheiten überhaupt noch zu euch passen und sie dann gegebenenfalls an eure jetzigen Bedürfnisse anpasst. Oft ist einem gar nicht bewusst, dass man in eine „Endlosschleife“ geraten ist, deshalb haben wir für euch einige Empfehlungen um mal euren Wochenablauf zu überprüfen:  Führe ein Tagebuch! Jedoch nicht eines, worin du über deine Gefühle und Erfahrungen des Tages berichtest (außer du möchtest auch damit anfangen, wieso nicht?! ;) ), sondern ein Ernährungstagebuch! Dort solltest du dir so genau wie möglich aufschreiben was du an einem Tag so isst und trinkst. Je genauer du dies machst umso leichter kannst du dir am Ende mal bewusst machen was du eigentlich über die ganze Woche verteilt aufnimmst. Wir haben schon oft die Erfahrung gemacht, dass viele dann einen kleinen „AHA-Effekt“ erhalten und ihnen Bewusst wird, dass ihre Ernährungsgewohnheiten eigentlich nicht mehr zu ihrem Lebensstil passen.

Ein zweites Tagebuch sollte mit deinen gesamten Aktivitäten ausgefüllt werden.  Sobald du dich in der nächsten Woche körperlich betätigst (Spazieren, körperliche Arbeit, sportliche Aktivitäten, usw.) schreibst du so viele Informationen wie möglich darüber auf: Dauer, zurückgelegte Strecke, falls du eine Uhr hast welche dir Angaben wie Kalorienverbrauch, Herzfrequenz, usw. zeigt alles notieren, Trainierst du auf einem Hometrainer, dann notier auch hier alle Infos (Watt, Zeit, kcal, Strecke, usw.). Wenn deine Uhr oder dein Handy einen Schrittzähler integriert hat (das haben heutzutage (fast) alle Handys, bei einigen muss man sich nur die App herunterladen) dann schreib jeden Tag am Abend die zurückgelegte Strecke in dein Tagebuch!  Dieses Tagebuch wird dir Aufschluss darüber verschaffen wie oft du dich eigentlich so in einer Woche bewegst, dann kannst du vergleichen, ob dies für dich ausreicht oder auch nicht…

Wenn du dich entscheidest Tagebuch zu führen, dann führe diese Aufgaben sehr sorgfältig durch und falls du mal einen Eintrag vergessen solltest,  keine Angaben erfinden, sondern einfach frei lassen. Mach mir und dir selbst nichts vor!!

Wenn du nach dieser Woche deine Ergebnisse ausgewertet und bemerkt hast, dass du etwas ändern möchtest, lass dich von deinem ProActive Coach beraten und dabei helfen deine Gewohnheiten wieder an dein Leben anzupassen!

#proactivefamily